Nelumbo e.V.

Was bedeutet Nelumbo?

Der Name „Nelumbo“ ist der wissenschaftliche Begriff für die Lotosblume. Diese hat die Eigenschaft, schmutzabweisend zu sein und deswegen immer schöne und saubere Blüten zu haben, auch wenn sie von Dreck umgeben ist. Die Lotosblume steht also sinnbildlich für Schönheit auch unter widrigsten Umständen und besitzt  einen thematischen Zusammenhang zu den von Nelumbo geförderten Projekten, in denen es darum geht, vor allem Kindern aus benachteiligten Weltgegenden ein Bewusstsein für Artenvielfalt und Natur zu vermitteln.

 

Was ist der Nelumbo e.V.?

Bei dem Nelumbo e.V. handelt es sich um eine wohltätige Initiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Verkauf von Kunstwerken mit der Initiierung, Durchführung und Finanzierung wohltätiger Zwecke zu verbinden.

Die Schlüsselthemen des Vereins sind Umwelt- und Tierschutz, der Schutz der Artenvielfalt sowie die Sensibilisierung für diese Themen durch Umweltbildungsprojekte weltweit. Es geht um die Förderung von Kunst einerseits und die Transformation der Gesellschaft durch positive Naturerfahrung und Umweltbildung andererseits.

NelumboArt gibt es seit 2005 als Einzelunternehmen der Künstlerin Stefanie Gendera. Sie führte diese Unternehmung nebenberuflich und arbeitete beim Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU). Zehn Jahre lang begleitete sie der Gedanke, selbst einen Verein zu gründen und das vorhandene Netzwerk aus der Umweltarbeit zu nutzen.

Im Juni 2017 wurde der Verein Nelumbo e.V. – the Art of Charity gegründet und soll sich nun als Verein auf dem Kunst- und Umweltschutzmarkt etablieren.

 

Wie funktioniert der Nelumbo e.V.?

Wichtig ist, dass der Nelumbo e.V. als gemeinnütziger Verein nicht kommerziell wirtschaftet, weswegen klar zwischen NelumboArt und dem Nelumbo e.V. zu unterscheiden ist, auch wenn beide Institutionen unter derselben Dachmarke agieren. NelumboArt bietet ein Netzwerk für verschiedene Künstlerinnen und Künstler. Sie können 25% des Erlöses aus dem Verkauf ihrer Kunstwerke an den Verein Nelumbo e.V. spenden.  Die Kunstwerke werden auf Wunsch mit dem Nelumbo-Logo versehen, als Siegel der guten Tat von Künstler und Käufer.

Durch diese und andere Spenden, wie Mitgliedsbeiträge, kann der Nelumbo e.V. Natur- und Artenschutzprojekte in aller Welt umsetzen.

Es wird eine größtmögliche Transparenz angestrebt, zu der sich der Verein selbst verpflichtet. Die gemeinnützigen Projekte werden online präsentiert, so dass du unsere Umsetzung und Nachhaltigkeit verfolgen kannst. Ein schönes Beispiel ist die Kooperation zwischen Nelumbo und Kayamoja Art Connects Trust

Im April 2018 wird der Vorstand nach Namibia reisen, um diese wertvolle Kooperation zu fördern. Wir begleiten eine Austellung, einen Workshop für Lehrkräfte zum Thema Umweltbildung und bringen Kindern das Umweltbewusstsein mit kunstvollen Malschablonen näher.

„Tue Gutes und rede darüber.“ In diesem Sinne kannst du uns auf Facebook und Instagram folgen.

 

Warum zum Nelumbo e.V.?

Du glaubst auch, dass Umwelt- und Tierschutz, Umweltbildungsprojekte und der Schutz der Artenvielfalt notwendig sind? Du möchtest den Nelumbo e.V. unterstützen?

Durch deine Mitgliedschaft ist das dauerhaft möglich, egal ob aktiv oder passiv. Du bist herzlich willkommen! Dein Vorteil: Der Mitgliedsbeitrag kann von dir bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Deutschlandweit gibt es 2.660 Kunstvereine, davon 282 in Berlin. Vereine für Umwelt gibt es in Deutschland 892, davon in befinden sich 75 in Berlin. Vereine, die Kunst und Umwelt verbinden, gibt es in ganz Deutschland genau einen:

den Nelumbo e.V.

 

 

 

 

Der Textentwurf wurde unterstützt von Eva-Katherina Jost für den guten Zweck.

Der Nelumbo e.V. bedankt sich ganz herzlich.